Gemüse neu A-K

top

 

Artischocke:

artischocke
  • Gekocht
  • Eingelegt
  • Gedünstet
Die Artischocke schmeckt leicht Bitter bis herb. Essbar ist das Herz der Blüte und die fleischigen enden der Blütenblätter, man kocht sie für ca. 45 Min. in Salzwasser. Man isst es gekocht oder eingelegt.

 

Aubergine:

Aubergine
  • Gekocht
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Püree
  • Gefüllt
  • Geschmort
Beliebt vor allem in der Mediterranen, orientalischen und asiatischen Küche, schmeckt neutral, leicht pikant. Essbar ist die komplette Frucht man entfernt lediglich den grünen Strunk. Man isst sie gekocht, gebraten, gehrillt oder gebacken.

 

Aubergine (lila):

Aubergine_lila
  • Gekocht
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Püree
  • Gefüllt
  • Geschmort
Diese Auberginen Art unterscheidet sich geschmacklich nicht von der normalen Aubergine ist allerdings ein Blickfang. Essbar ist die komplette Frucht man entfernt lediglich den grünen Strunk. Man isst sie gekocht, gebraten, gehrillt oder gebacken.

 

Austernpilz:

Austernpilze
  • Gekocht
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Suppe
Austernpilze wachsen schichtartig in Pilztrauben und erinnern an Austernbänke. Sie schmecken mild, aromatisch, junge Pilze sind saftig und bissfest. Essbar ist der komplette Fruchtkörper, man isst ihn gekocht, gebacken oder gegrillt.

 

Avokado:

Avokado
  • Roh
  • Brotaufstrich
  • Dips
  • Püree
Die Avokado wird grün und schwarz angeboten wobei sie nur schwarz reif ist. Das Fruchtfleisch sollte mit Zitronensaft beräufelt werden um Verfärbungen zu verhindern. Sie sollte auch nie zu starker Hitze ausgesetzt werden da das Fruchtfleisch ansonsten Bitterstoffe entwickelt. Essbar ist das Fruchtfleisch hierzu wird die Frucht in der Mitte geteilt, der Kern entfernt und das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausgekratzt. Man isst sie roh oder gekocht.

 

Blumenkohl:

Blumenkohl
  • Gekocht
  • Salat
  • Eintopf
  • Suppe
  • Beilage
  • Püree
Blumenkohl wird weltweit angebaut, hauptsächlich aber in Europa und Asien. Essbar sind die weißen Röschen in der Mitte des Kohls. Man entfernt die Blätter, schneidet die Röschen vom Strunk und kocht sie z.B. in Salzwasser, dünstet sie, schmort sie oder legt sie ein.

 

Bohnen (Stangenbohne):

Stangenbohnen
  • Gemüse
  • Suppe
  • Auflauf
  • Eintopf
Stangenbohnen sind ein weltweit bekanntes Gemüse sie werden gegessen bevor die Samen im inneren reif sind. Essbar sind die länglichen Schoten. Man kann sie braten, kochen, dünsten, Grillen uvm..

 

Champignon:

champignons
  • Roh
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Salat
  • Fleisch
  • Suppe
Der Champignon ist der wichtigste Pilz für den Lebensmittelhandel und die Nahrungsmittelindustrie, er wird als Wildpilz (Wiesenchampignon) oder als Zuchtpilz angeboten er schmeckt mild und wird ind Braun und in weiß angeboten. Essbar ist der komplette Fruchtkörper, man bürstet ihn lediglich ab und wäscht ihn nicht mit Wasser. Er kann roh, gekocht, gegrillt oder eingelegt gegessen werden.

 

Chicoree:

Chicoree
  • Roh
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Salat
Der Chicoree ist ein Salat der nie das Tageslicht sehen darf, da er sonst Bitter wird, auch der Kern ist sehr bitter und sollte entfernt werden.Essbar ist mit ausgenommen der Wurzel die gesamte Pflanze, wobei sie nicht zu lange dem Tageslicht ausgesetzt werden sollte, da sie ansonsten bitter wird. Man isst ihn Gekocht, gedünstet, gegrillt oder roh.

 

Endivien (Salat):

Endivien
  • Roh
Die Endivie ist ein sehr robuster Herbst-/Wintersalat. Sie hat einen leicht bitteren Geschmack. Essbar ist der komplette oberirdische Teil der Pflanze. Man isst ihn ausschließlich roh.

 

Fenchel:

Fenchel
  • Suppe
  • Eintopf
  • Auflauf
  • Salat
  • Fleisch
  • Fisch
  • Roh
  • Gebraten
Fenchel ist eine weltweit verbreitete Knolle die über der Erde wächst. Sie schmeckt anisähnlich, aromatisch. Roher fenchel wird auch gerne als Abschluss eines Menüs serviert um die Geschmacksnerven zu neutralisieren. Essbar ist die Knolle, das grün und die Samen. Man isst ihn roh, gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten, gegrillt oder als Tee.

 

Frühlingszwiebel / Lauchzwiebel:

Lauchzwiebel
  • Salat
  • Roh
  • Suppe
  • Gedünstet
  • Gekocht
  • Eintopf
  • Kuchen
  • Wockgerichte
Die Frühlingszwiebel ist eine unreife Zwiebel die noch keine Zwiebel gebildet hat. Sie ist sehr mild und erinnert an Lauch daher auch der Name Lauchzwiebel. Essbar ist die Zwiebel und das Grün. Man isst sie roh, gekocht, gedünstet, gebraten oder eingelegt.

 

Ingwer:

Ingwer
  • Tee
  • Konfekt
  • Saft
  • Eis
  • Fisch
  • Fleisch
  • Konfitüre
Ingwer ist eine Wurzel oder genauer ein Rhizom. Er schmeckt scharf-würzig bis leicht süßlich. Er wird frisch, getrocknet und als Pulver angeboten. Ihm wird außerdem eine heilende Wirkung nachgesagt. Essbar ist die komplette Wurzel, es muss lediglich die Schale entfernt werden. Man kann sie roh, getrocknet, gekocht, als Saft oder gebacken verzehren.

 

Karotte/ Möhre:

Karotten
  • Gekocht
  • Roh
  • Gedünstet
  • Salat
  • Saft
  • Suppe
Ist ein Bestandteil von Suppengrün und Röstgemüse Sie ist eine der ältersten Nutzpflanzen des Abendlands, schmeckt aromatisch, leicht süßlich und stammt ursprünglich aus Europa, China, USA und Russland. Essbar ist die komplette Wurzel. Man isst sie roh, gedünstet, gebraten oder gegrillt.

 

Karotte/ Möhre (rot):

Karotte_rot
  • Gekocht
  • Roh
  • Gedünstet
  • Salat
  • Saft
  • Suppe
Diese Karotte schmeckt nicht anders als die normalen Karotten, mann kann sie zum färben oder wie die anderen Karotten benutzen. Essbar ist die komplette Wurzel. Man isst sie roh, gedünstet, gebraten oder gegrillt.

 

Kartoffel:

Kartoffel
  • Salat
  • Püree
  • Suppe
  • Salz- oder Pellkartoffel
  • Pommes Frites
  • Bratkartoffel
Die Kartoffel ist eine unterirdische Sprossknolle der Kartoffelpflanze und in vielen Teilen der Welt ein Grundnahrungsmittel, schmeckt süß bis mehlig ist roh ungenießbar und stammt ursprünglich aus den südamerikanischen Anden. Essbar ist die komplette Knolle, meist wird sie allerdings geschält. Sie werden nur gegart gegessen, man kann sie kochen, braten oder grillen.

 

Kartoffel (Trüffelkartoffel):

trueffelkartoffeln
  • Salat
  • Püree
  • Suppe
  • Salz- oder Pellkartoffel
  • Pommes Frites
  • Bratkartoffel
Diese Kartoffel schmeckt ähnlich wie die normale Kartoffel sie ist allerdings ein Blickfang. Essbar ist die komplette Knolle, meist wird sie allerdings geschält. Sie werden nur gegart gegessen, man kann sie kochen, braten oder grillen.

 

Kirschtomate:

Kirschtomaten
  • Salat
  • Roh
  • Suppe
  • Saft
  • Vorspeise
  • Eintopf
Kleine ca 2,5 cm große Tomate die meist an der Rispe angeboten wird, schmeckt säuerlich bis süß ursprünglich aus Peru und Mexiko. Essbar ist die komplette Frucht. Man isst sie roh, gekocht, gebraten, eingelegt oder gegrillt.

 

Knoblauch:

Knoblauch
  • Alles außer Süßspeisen
Verwendet werden die einzelnen Zehen Sie Schmecken intensiv, leicht scharf, charakteristisches Aroma. Lila Knoblauch hat eine zarte Milde. Essbar sind die Zwiebeln. Man kann sie roh, gebraten, eingelegt oder gegrillt essen.

 

Knollensellerie:

Knollensel
  • Eintopf
  • Sauce
  • Auflauf
  • Fleisch
  • Suppe
Knollensellerie dient oft als wichtige Zutat in Suppen, Fonds und mehr er hat selbst keinen aufdringlichen Geschmack, rundet aber den Geschmack der Gerichte ab. Essbar ist die gesamte Knolle. Man isst sie roh, gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kräuterseitling:

Kräuterseitling
  • Gekocht
  • Gegrillt
  • Gebraten
  • Suppe
Der Kräuterseitling ähnelt geschmacklich dem Austernpilz er ist jedoch würziger. Er ist mittlerweile ganzjährich vervügbar da er einfach zu züchten ist. Ursprünglich stammt er aus dem Mittelmeerraum. Essbar ist der komplette Fruchtkörper, man isst ihn gekocht, gebacken oder gegrillt.

 

Kürbis (Butternuss):

Butternuss
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Beilage
  • Backen
Der Butternusskürbis schmeckt fein-nussig und enthält nur im unteren runden Teil Kerne. Da er im oberen bereich keine Kerne besitzt eignet er sich hervorragend um daraus z.B. Formen aus zu stechen und diese zu grillen. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Crown-Prince):

Kuerbis
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Backen
Der Crown-Prince Kürbis hat eine relativ dünne und weiche Schale, er schmeckt süßlich-nussig. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Festival):

Festival
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Beilage
  • Backen
Der Kürbis Festival schmeckt süßlich und leicht nach Maronen. Er hat eine dünne aber harte Schale. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Gorgonzola):

Gorgonzola_K
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Backen
Der Gorgonzolakürbis Kürbis hat eine relativ dicke und harte Schale, er schmeckt herb-nussig. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Hokkaido):

Hokkaidokuerbis

Hokkaidoo

  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Beilage
  • Backen
Der Kürbis Hokkaido schmeckt sehr aromatisch und nussig. Er hat eine dicke und harte Schale. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss nicht geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Muskat):

Muskatk
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Beilage
  • Backen
Der Muskatkürbis schmeckt leicht süßlich und leicht nach Muskat. Er hat eine dünne und weiche Schale. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

 

Kürbis (Spaghetti):

Spaghettikuerbis
  • Gekocht
  • Suppe
  • Gegrillt
  • Eintopf
  • Beilage
  • Backen
Der Spaghettikürbis schmeckt nussartig. Er hat eine sehr harte Schale. Essbar ist das Fruchtfleisch dieser Kürbis muss geschält werden. Man isst ihn gekocht, gedünstet, eingelegt, gebraten oder gegrillt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.