Gewürze

top


Cayennepfeffer:

Cayennepfeffer
  • Suppe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Saucen
  • Gemüse
Cayennepfeffer ist ein unentbehrliches Gewürz in der Cajun-Küche (Louisiana). Ursprünglich stammt er aus Mexiko, hingegen der weitläufigen Meinung ist es kein Pfeffer sondern wird aus der Cayenne-Chili hergestellt.


Curry:

Curry
  • Suppe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Saucen
  • Gemüse
  • Reis
  • Geflügel
Als Curry wird nicht nur die Gewürzmischung bezeichnet, sondern auch Fleisch- und Fischragouts der indischen und asiatischen Küche. Curry ist eine Ostindische Gewürzmischung aus 10-20 Gewürzen ua. Gelbwurz, Pfeffer,Zimt und Piment.


Kreuzkümmel/Kumin:

Kreuzkuemmel
  • Suppee
  • Fleisch
  • Fisch
  • Brot
  • Kuchen
  • Gemüse
Kreuzkümmel schmeckt herzhaft würzig, bitter-scharf und stammt ursprünglich aus Turkmenistan.


Kümmel:

Kuemmel
  • Suppee
  • Fleisch
  • Käse
  • Brot
  • Eintopf
  • Gemüse
Kümmel schmeckt herb würzig, leicht süßlich und stammt ursprünglich aus den gemäßigten Klimazonen Asiens.


Muskatnuss:

Muskat
  • Suppee
  • Fleisch
  • Sauce
  • Püree
  • Eintopf
  • Gemüse
Muskatnuss schmeckt süßlich-bitter, scharf und stammt ursprünglich aus den Molukken.


Nelke:

Nelke
  • Brühe
  • Braten
  • Kompott
  • Glühwein
  • Kohl
  • Wild
Nelken schmeckten aromatisch, warm und stammt ursprünglich aus den Molukken (Südostasien).


Paprika:

Paprikapu
  • Suppe
  • Gemüse
  • Reis
  • Geflügel
  • Fleisch
  • Fisch
  • Gulasch
Paprika wird in 2 Geschmacksrichtungen angeboten Rosenpaprika (sehr scharf) und Edelsüßpaprika (süßlich-fruchtig, würzig) er stammt ursprünglich Spanien.


Pfeffer schwarz ganz:

Pfefferschga
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Suppen
  • Saucen
  • Gemüse
Dieser Pfeffer wird in den meisten deutschen Küchen für Braten, Schmorfleisch, Sauerkraut, Fonds, Marinaden und allen Gerichten die man länger brät. Er ist nicht so fein und bekannter als die Pfeffersorten.


Pfeffer schwarz gemahlen:

Pfefferschwge
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Suppen
  • Saucen
  • Gemüse
Dieser Pfeffer wird für kurzgebratene Gerichte verwendet oder zum abschmecken da er anders als der ganze Pfeffer sofort verfügbar ist. Wie der ganze schwarze Pfeffer ist er als die anderen Pfeffersorten.


Pfeffer rosa ganz:

Rosa_pfeffer
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Suppen
  • Saucen
  • Salat
Dieser Pfeffer ist strenggenommen kein Pfeffer, sondern die Beeren des Peruanischen Pfefferbaums. Sie schmecken leicht scharf mit aromatisch-süßlicher Note und stammt ursprünglich aus Peru.


Pfeffer weiß gemahlen:

Pfefferwge
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Suppen
  • Saucen
  • Gemüse
Dieser Pfeffer wird meist zu hellem Fleisch oder Fisch verwendet um die Optik zu wahren da dieser in hellen Saucen nicht als schwarze punkte erkenntlich ist. Er ist deutlich schwächer in der schärfe als der schwarze und muss deswegen höher dosiert werden um die selbe Schärfe zu erreichen.


Piment/Nelkenpfeffer:

Piment
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Wurst
  • Suppen
  • Saucen
  • Weihnachtsgebäck
Es werden die Halbreifen Beeren des Pimentbaums getrocknet und ganz oder gemahlen angeboten. Er hat wenig Eigengeschmack aber verfeinert die Aromen von Pfeffer, Gewürznelken, Muskatnuss und Zimt und stammt ursprünglich aus den Tropen.


Safran:

Safran
  • Suppe
  • Sauce
  • Reis
  • Kuchen
  • Backwaren
Safran schmeckt leicht scharf, zartbitter und stammt ursprünglich aus dem Iran.


Salz:

Salz
  • alles
Koch-, Speise- oder Tafelsalz wird durch Verdunsten aus Meerwasser (Meersalz), durch bergmännischen Abbau (Steinsalz) oder durch Eindampfen von Sole (Siede- oder Salinensalz) gewonnen. Es wird grob- oder feinkörnig, rein oder mit Zusätzen angeboten.


Sternanis:

Sternanis
  • Chinesische Küche
  • Backwaren
  • Getränke
Sternanis ist in der Chinesischen Küche eins der wichtigsten Gewürze, oft verwendet man dort den Sternanis ganze oder gemahlen. Außerdem verwendet man ihn in Süßigkeiten und alkoholischen Getränken.


Tamarinde:

Sternanis
  • Chutney
  • Suppe
  • Eintopf
  • Sauce
  • Braten
Tamarinden werden in heißem Wasser eingeweicht und dann ausgedrückt. Sie verleinen Gerichten einen säuerlichen Geschmack.


Wacholderbeeren:

Wachholderbeeren
  • Eintöpfe
  • Fleisch
  • Fisch
  • Saucen
  • Schinken
Wacholderbeeren sind beliebt bei Wild, Ente, Kaninchen, Lamm, Schwein und Schinken. Außerdem passen sie hervorragend zu Terrinen und Fleischpasteten. Sie werden zu Herstellung von Likören, Magenbitter und Gin verwendet.


Vanille:

Vanille
  • Süßspeisen
  • Getränke
  • Sauce
  • Backwaren
Die Vanilleschote ist die Frucht einer Orchidee die in Subtropischem Klima wächst. Meist wird nur das Mark verwendet, allerdings geben die Schoten selbst auch ein intensives Aroma ab, wenn man sie mit kocht oder zB. in ein Glas mit Zucker gibt.


Zimt:

Zimt
  • Süßspeisen
  • Kompott
  • Fleisch
  • Fisch
  • Backwaren
  • Reis
  • Gemüse
Zimt ist die Getrocknete Rinde des Zimtbaums, schmeckt würzig, süßlich, fein-aromatisch und stammt ursprünglich aus Ceylon (Sri Lanka) wo bis heute der hochwertigste Zimt angebaut wird.



 

2 Gedanken zu „Gewürze“

    1. Ich denke du meinst Rosmarin um diesen frisch zu halten kannst du ihn entweder Trocknen oder du Kaufst dir die Pflanze dann hast du immer Frischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.